Vita Theater

Sybille Denker

Schauspielerin

Schauspielausbildung an der "Berliner Theaterschule" in Berlin

Engagements u.a. am Wallgrabentheater Freiburg, Zelttheater Compagnia Buffo, Städtische Bühnen Freiburg, Theater Radix, Gastverträge an verschiedenen Bühnen der Republik

Zahlreiche Eigenproduktionen 

Kabarett

Film- und Fernsehproduktionen

Vita kurz als PDF Download

Sedcard als PDF Download

Ausbildung:

  • 1985 Abitur
  • 1988 - 1991 Schauspielausbildung an der "Berliner Theaterschule" in Berlin
  • 1992 Bühnenreifeprüfung, Aufnahme in die ZAV
  • 1994 – 1996 Gesangsausbildung bei Annette Lange, Freiburg

Engagements

2020

"Vater"von Florian Zeller,Wallgrabentheater
Rolle:Frau, Regie Hans Pöschel

"Jedermann"nach Hugo von Hofmannsthal, Wallgrabentheater
Rollen Mammon, jüdische Frau, Lobbyist, Regie Hans Pöschel u.Regine Effinger

"Bandscheibenvorfall"von Ingrid Lausund,Wallgrabentheater
Rolle Kristensen, Regie Hans Pöschel

2019

"Kleiner Mann was nun"von Hans Fallada,Wallgrabentheater
verschiedene Rollen, Regie Andreas von Studnitz

"Er ist wieder da"von Timur Vermes,Wallgrabentheater
verschiedene Rollen, Regie Christian Schulz

201ß

"Benefiz"von Ingrid Lausund,Wallgrabentheater
Rolle Christine, Regie Hans Pöschel

2017

Regiearbeit:
"Sinn und Sinnlichkeit" nach Jane Austen
 Theater im Steinbruch Emmendingen ,Regie Sybille Denker

 

"Biedermann und die Brandstifter" v. Max Frisch,Wallgrabentheater
Rolle: Frau Biedermann
Regie Andreas von Studnitz

2016
"Romulus der Große" v. Friedrich Dürrenmatt
Wallgrabentheater, Rolle: Julia; Regie: Peter W.
Herrmanns

"Terror" v. Ferdinand von Schirach, Wallgrabentheater,
Rolle Franziska Meiser; Regie Hans Pöschel

2015
"Frau Müller muss weg" v. Lutz Hübner, Wallgrabentheater
Rolle: Katja; Regie: Jörg Schwahlen

"Homevideo" v. Jan Baren E-Werk Freiburg
Rolle Mutter; Regie Peter W. Hermanns

"Frohe Feste" v. Alan Ayckbourn, Wallgrabentheater
Rolle: Marion, Regie Benjamin Hille

2014
"Wir lieben und wissen nichts" v. Moritz Rinke, Wallgrabentheater
Rolle Hannah; Regie Hans Pöschel

"Am schwarzen See"  v. Dea Loher, Wallgrabentheater
Rolle: Cleo, Regie Christian Lughert

„Tagträumer“  v. William Mastrosimone, Wallgrabentheater
Rolle Rose, Regie: Peter W. Hermanns

2013
„Fluchtburg“ v. Gerhard Meister; E-Werk Freiburg
Rolle: Die Frau, Regie Sibylle Fabian

2012/ 13
„Der nackte Wahnsinn“ v. Michael Frayn; Wallgrabentheater
Rolle  Flavia , Regie Hans Pöschel

2012
„Ungehaltene Reden ungehaltener Frauen“ v. Christine Brückner; Wallgrabentheater;
Rollen Christiane Vulpius /Gudrun Ensslin, Regie Steffi Bürger/Hans Pöschel

„Die ganze Welt“ v. Theresia Walser und Karl Heinz Ott, Wallgrabentheater,
Rolle Tina, Regie Hans Pöschel

2011
„Siegertypen“ v. Dennis McIntyre, Wallgrabentheater
Rolle  Leslie Reed, Regie Heidemarie Gohde

„Die 39 Stufen“ v. John Buchan nach Alfred Hitchcock,Wallgrabentheater
Verschiedene Rollen, Regie Christian Lugerth

2010
„Eins auf die Fresse“ v. Rainer Hachfeld , Theater Radix
Rolle  Die Mutter, Regie Marlene Wenk

„Honigpfeffer“ Texte von Loriot und Gerhard Polt ; Wallgrabentheater
Verschiedene Rollen, Regie  Christian Bronder / Hans Pöschel

2009
„Die Nervensäge“ v. Francis Weber , Wallgrabentheater
Rolle  Luise, Regie  Robert Klatt

 

„Gretchen 89 FF“  v. Lutz Hübner ; Wallgrabentheater ,
Rollen : Diva / Dramaturgin / Schauspielerin , Regie Hans Pöschel

 

2008
 „Mondlicht und Magnolien“ v. Ron Hutchinson , Wallgrabentheater
Rolle : Miss Poppenghul ; Regie: Robert Klatt

 

„Die falsche Schlange“ von Alan Ayckborn , Wallgrabentheater
Rolle: Miriam ; Regie : Peter W. Hermanns

 

2007
„Venedig im Schnee“ ; v. Gilles Dyrek ; Wallgrabentheater
Regie: Hans Pöschel

 2006
„ Hamlet“ v. William Shakespeare , Wallgrabentheater
Rolle : Gudrun ; Regie : Hans Pöschel

 „ Groß und Klein“ v. Botho Strauß, Wallgrabentheater
Verschiedene Rollen ; Regie Robert Klatt

2005
„ Mirandolina“ v. Carlo Goldoni ; Wallgrabentheater
Rolle : Komödiantin ; Regie Robert Klatt

 

_____________________________________

 

seit 1997 Ensemble-Mitglied bei Zelttheater „Compagnia Buffo „
u.a.:
2001 - 2002:
Tournee: „ Mordsgeschichten " verschiedene Rollen;
Regie Willi Lieverscheidt

 

2003 - 2004 
Tournee: "Perikles v. Tyros" v. William Shakespeare ; verschiedene Rollen ;
Regie : Christian Bronder

 

_________________________________________

 

2002
“ Der Meister u. Margarita “ v. Hans König nach Michael Bulgakow;
Kulturbahnhof Bremen ; Rolle Behemoth/Kater;Regie C.Bronder

 

2001 / 02
“ Die Geschichte vom Kalif Storch “ ; Städtische Bühnen Freiburg
Rolle : Marschana ( Mutter ); Regie Ariane Gaffron

 

2001
„Peterchens Mondfahrt „ v. Inken Böhack u. Jan Pröhl ; Städtische
Bühnen Freiburg ; Rolle: Trillian/Blixa ; Regie : Inken Böhack

 

„Der Hauptmann v. Köpenick“ v. Carl Zuckmayer ; Schlossfestspiele
Ettlingen, Rolle : Plörösenmieze ; Regie Gerhardts

„Weh dem, der lügt „ ; Kindermusical; verschiedene Rollen ; Schloss-
Festspiele Ettlingen ; Regie : Gerhardts

 

„ Pension Schöller „ von Wilhelm Jacoby u. Carl Laufs
Schlossfestspiele Ettlingen ,Rolle: Friederike, Regie : Gerhardts

 

„Krieg in den Wörtern I „ v. Peter Handke ; Städtische Bühnen Freiburg,
Rolle : die Fellfrau; Regie : Clemens Renoldner

 

„ Zeitloope „v. Angelika Ächter ; F-Orchestra mit Trivial-Dance-Theatre
Rolle: u.a. Rosemarie Nitribitt ; Regie : Angelika Ächter

 

1999/2000
„Die Geschichte vom Ritter Tobias, dem Eisenhans und dem schönen
Burgfräulein Johanna „ v. Clemens Renoldner ; Städtische Bühnen Freiburg,
Rolle : Pummeline; Regie: Christian Bronder

 

1998/1999
„ Ameley ,der Biber und der König auf dem Dach „ v. Tankred Dorst ;
Städtische Bühnen Freiburg ; Rolle : die Amsel ( Gesang ), die reife
Birne ; Städtische Bühnen Freiburg ; Regie : Christian Bronder

 

1998
„ Bad Man „ v. Hans König ;Vorderhaus Freiburg ; Rolle: Rosa Pampel
Regie : Christian Bronder

 

„ Fritze Bollmann in Amerika „ v. Jörg Michael Körbl ; Brandenburger
Theater ; Rolle : Isolde Schneiderin

 

1997 / 1998
„ Der Zwerg Nase „ v. Wilhelm Hauff ; Städtische Bühnen Freiburg ,
verschiedene Rollen,

 

1996 / 1997
„ Vom dicken Schwein das dünn werden wollte „ Musical v. Jerome Savary,
Städtische Bühnen Freiburg , Rolle: Hanne, die Henne , Regie : Inken Böhack

 

„ Kreuzweg Asyl „ Freiburger Theaterfestival ,Städtische Bühnen
Freiburg , Rolle : Schwarzwaldmädel ; Regie: Christian Bronder

 

 seit 1993 zahlreiche Eigenproduktionen:

2020 "Der Ackermann und der Tod"nach Johannes von Tepl,
St.Oswald Kapelle im Schwarzwald,Rolle Der Tod,Regie Peter W.Hermanns

2018 "Die Schneefrau" für Kinder ab 4 Jahren frei nach Hans Christian Andersen
Tournee,Regie Peter W.Hermanns

"Gas" von Tom Lanoye, Monolog einer Mutter eines Attentäters
E-Werk Freiburg,Regie Peter W.Hermanns

2008 "Wenn schon falsch,dann richtig"ein Kabarettabend
mit Texten von Volkmar Staub & PeterW.Hermanns

2003 „Zottelhaube „ norwegisches Märchen für Kinder ab 5 Jahren,
Tournee, Rolle Zottelhaube , Regie Peter W. Hermanns

 2002 „Ich schlag Dir mein Herz um die Ohren „ Vorderhaus Freiburg,
Revue mit Ulrich Beeg , Jirka Sova, P.W. Hermanns ,
verschiedene Rollen

 2000 „Kassandra“ v. Christa Wolf , Rolle Kassandra ,
Tournee, Regie P.W. Hermanns

1998 „ Der Mann der im Klo verschwand“ ,Texte Hans König ,
Tournee ,Musik Ulrich Beeg , verschiedene Rollen , Regie Christian Bronder

 1996 „Tote am Sonntag „ Theaterspektakel ,Vorderhaus Freiburg ,
verschiedene Rollen

 1995 „Gebrüllt vor Lachen …inmitten allerheftigsten Leids „ von
Christopher Durang ,Tournee, Rolle die Frau , Regie Christian Bronder

 

Zahlreiche Lesungen, Performances etc.

Kabarett:

seit 2002 Angela Merkel – Double, Parodie
u.a. stoersender.tv


2009 „Wenn schon falsch dann richtig „Texte von Volkmar Staub;
Tournee verschiedene Rollen ; Regie: Hilde Schneider

 

1994 -98 1. – 4. Freiburger Stunksitzung, Vorderhaus Freiburg; zahlreiche Rollen

Regie: Günther Fortmeier, Hilde Schneider